Der Besuch

Gute Gründe, zum Steuerberater zu gehen :

Sie sind selbstständig (Gewerbe/Handwerk/Freiberufler)

Sie sind Arbeitnehmer und möchten möglichst viel einbehaltene Steuer zurück

Sie haben eine Immobilie, Vermögen oder haben eine Erbschaft gemacht

NetObjects Fusion 1&1 Edition

.Vorbereitung

Ohne Unterlagen keine Steuererklärung !

Sammeln Sie daher alle Unterlagen, von denen Sie annehmen, daß diese mit Ihren Steuererklärungen zu tun haben: lobenswert : sortiert im Ordner -- weniger gut : chaotisch im Schuhkarton (aber immerhin greifbar)

Tun Sie dies möglichst zeitnah : bei Firmen täglich, sonst wenigstens 1x im Monat.

Sammeln Sie lieber zuviel als zuwenig - aussortieren kann man immer noch.

Wichtige Unterlagen sind z.B. Rechnungen und Quittungen, Bankbelege, Kassenberichte, Lohnunterlagen, Verträge oder Fahrtenbücher soweit diese mit Ihren Einkünften in Verbindungen stehen und nicht rein privater Natur sind.

 

Wenn Sie bereits einen bösen Brief vom Finanzamt bekamen, in dem Sie letztmalig aufgefordert werden, Ihre Erklärung endlich abzugeben, dann wird es wirklich Zeit, obige Tips zu befolgen.

Jetzt ist auch die Zeit gekommen, einen Termin mit einem Steuerberater zu vereinbaren, sonst kann es durch Verspätungs-/Säumniszuschläge oder gar Schätzungen des Finanzamtes richtig teuer für Sie werden.

Beratung

Vereinbaren Sie vor Ihrem Besuch unbedingt einen Termin - dann hat Ihr Steuerberater oder die Sie betreuende Person auch für Sie Zeit und das Gespräch kann ohne große Hektik verlaufen. Halten Sie diesen Termin bitte auch ein - wenn es mal wirklich kneift, sagen Sie wenigstens frühzeitig ab.

Stellen Sie eine Liste mit Fragen und Besprechungspunkten zusammen - im Eifer des Gefechts wird schnell was vergessen. Bringen Sie wichtige Unterlagen gleich mit.

Wenn Sie im Beratungsgespräch etwas nicht verstehen, scheuen Sie sich nicht nachzufragen - gerade bei den ersten Gesprächen kennt Ihr Berater Sie und Ihre Kenntnisse noch nicht und überfordert Sie vielleicht.

Im persönlichen Gespräch können auch Dinge besprochen werden, die über Telefon, FAX, Brief oder e-Mail besser nicht weitergegeben werden.

 

Wie es jetzt weitergeht, erfahren Sie unter Besuch2

 


Home | Der Besuch | Besuch2 | Über uns | Leistungen | Kontakt | Tipps | Datenschutz | Mandantendaten |